Körpersprache und Präsenz

Überzeugend und wirkungsvoll ´rüberkommen:
Wirkung von Körper, Stimme und Sprache in der Führung.

Egal ob Sie in Verhandlungen, in Bewerbungsgesprächen, im Umgang mit Vorgesetzten/Vorgesetztinnen, Kollegen/Kolleginnen, Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen oder Kunden/Kundinnen überzeugen wollen, Ihre Körpersprache spielt dabei immer eine wesentliche Rolle.
Unbedingte Voraussetzung für effektive Führung jedoch ist die Fähigkeit, schnell und nachhaltig Eindruck zu hinterlassen. Das ist, was jede Führungskraft können muss, vor allem in einer Arbeitswelt, in der sich ständig neue Teams bilden, die zusammenarbeiten, umstrukturiert und dann wieder aufgelöst werden, sobald ein Ziel erreicht ist.

Unser Körper lügt nicht! 55% der Bedeutung unserer Botschaften entnehmen andere unserem Körperausdruck, 38% unserer Stimmqualität und nur 7% dem Inhalt unserer Worte. Unglaublich? Aber wahr.
Wichtig ist es die eigene Wahrnehmung zu unserer Körpersprache zu schärfen, und durch klares selbstbewusstes Auftreten Sicherheit zu gewinnen. Die innere Einstellung führt zur körperlichen Aus-Stellung.

„Der Weg zum Erfolg beginnt mit der Besinnung auf die eigenen Kräfte.” 

Sie erhöhen Ihre authentische Präsenz und körperliche Ausdrucksfähigkeit
Sie lernen, Ihren Körper, Ihre Emotionen und Gedanken, Ihre Gesprächspartner und Ihre Umgebung bewusst wahrzunehmen. Sie trainieren das gezielte, erfolgsorientierte Einsetzen Ihrer nonverbalen Ausdrucksmittel.
Sie gewinnen an Sicherheit, Ausstrahlung und Überzeugungsfähigkeit (bei Ihrer Kommunikation).
Neben der fachlichen Kompetenz ist die sogenannte „Emotionale Intelligenz (EQ)“ mindestens ebenso wichtig. Emotionale Intelligenz beschreibt die Fähigkeit, eigene und fremde Gefühle (korrekt) wahrzunehmen, zu verstehen und zu beeinflussen.
Die zu erreichende Sensibilisierung ist auf die Wahrnehmung der eignen Persönlichkeit und die Stärkung der Emotionalen Intelligenz (EQ) ausgerichtet.

2017  Tim von Kietzell   globbers joomla templates